Newsletter abonnieren
Selbstständigkeit

Coworking Spaces in Köln

von Robert Franzen, 3. Juni 2019 08:45
Coworking boomt. Nicht nur in unserer kultigen Hauptstadt, sondern auch im schönen Köln. Vor allem für Freiberufler*innen, Startups oder sogenannte »Digital Nomads« sind diese Art von Büros schon längst ein willkommener Arbeitsplatz, um sich kreativ auszutoben, eigene Ideen zu entwickeln und vom Austausch mit anderen Co-Worker*innen zu profitieren. Hier haben wir für euch ein paar Coworking Spaces in der Domstadt herausgesucht, die ihr auf jeden Fall einmal erkunden könnt.

In unserer heutigen digitalen Welt ist es leichter als jemals zuvor ein eigenes Unternehmen, eine Website oder eine Plattform zu gründen oder freiberuflich für verschiedene Kund*innen tätig zu sein. Parade-Beispiele wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, Amazon-Chef Jeff Bezos oder Microsoft-Legende Bill Gates machen vor, wovon viele träumen: In der weiten Welt des World Wide Web erfolgreich werden. Damit solche Ideen nicht mehr in der heimischen Garage entstehen müssen, hat sich in den letzten Jahren eine neue Art des Arbeitens entwickelt: Das Coworking.

Aus dem Englischen kommend bedeutet »Coworking« nichts anderes als »zusammenarbeiten« oder »kollaborativ arbeiten«. Diese neue Arbeitsform ist im Endeffekt also nicht anderes als eine Büro- und Arbeitsgemeinschaft auf Zeit. Diese ist besonders verlockend für Leute, die zum Arbeiten nur einen Laptop, Internetanschluss und eine Tasse Kaffee benötigen - Designer*innen, Blogger*innen, Online-Berater*innen, Journalist*innen und Web Developer sind daher besonders häufig in den Coworking Spaces anzutreffen. Aber auch viele Startups nutzen die im Verhältnis günstigen Büroräume zur Entwicklung ihrer Geschäftsideen.

Wie funktioniert Coworking?

Das Konzept Coworking Space ist relativ simpel und daher vielleicht auch so erfolgreich. Ein Coworking Space stellt dabei Arbeitsplätze, Konferenzräume und eine Infrastruktur (Internet, Drucker, Scanner, Telefon, etc.) zur Verfügung, die man gegen eine monatliche (oder tägliche) Miete benutzen kann. Dabei kann man auch verschiedene Pakete buchen, die unterschiedliche Begünstigungen und Leistungen beinhalten. Der Preis kann je nach Coworking Space variieren, allzu große Unterschiede gibt es allerdings nicht. Anmeldung und Benutzung sind sehr einfach und können ganz einfach Online oder vor Ort geschehen. Diese Flexibilität machen sich daher auch viele digitale Nomaden zu Nutze, weshalb in den meisten Coworking Spaces Leute aus aller Welt zusammenkommen.Gerade für Jungunternehmer*innen, die ihr berufliches Netzwerk ausbauen wollen, ist diese Form der Arbeitsstelle eine willkommene Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen.



Coworking Spaces in Köln

Startplatz

Mit über 4.500 m² Grundfläche und insgesamt mehr als 200 Arbeitsplätzen ist der Startplatz einer der großen Coworking Spaces in der Domstadt. Zusätzlich zu den Arbeitsplätzen gibt es auch 32 Teambüros, 4 Konferenz- und 11 Meetingräume, die man anmieten kann. Ebenfalls toll: Die Lage. Im Zentrum des Mediapark gelegen bietet Startplatz aufstrebenden Startups und innovativen Unternehmen Anschluss an ein großes Netzwerk, Beratung & Coaching-Angebote und die Möglichkeit zur Teilnahme an Workshops & Events. Startplatz fungiert ebenfalls als Inkubator und Accelerator, der Geschäftsideen fördert und auch, wenn möglich, in sie investiert.

Tarife:

Coworker: 150 € im Monat

2nd Home:  250 € im Monat

Community: 10 € im Monat

Adresse: Mediapark 5, 50670 Köln

CoWorkLab

Ebenfalls sehr zentral gelegen liegt das CoWorkLab in der Nähe des Hauptbahnhofs. Hier hat man die Möglichkeit in einem gut eingerichteten Space verschiedene Optionen zu buchen. Von FixDesk (Tagesplatz), über Fixed/Fixed+ (fester Arbeistplatz mit 24/7 Zugang) bis hin zu kleinen, mittleren oder größeren Büros (Offices) ist alles dabei und man kann sich flexibel seinen Wünschen und Bedürfnissen entsprechend das Passende raussuchen.

Tarife:

Tagestickets (Daypass): 17 €

Festen Arbeitsplatz (Fixed/Fixed+): 225-, bzw. 275 € im Monat

Büros (Offices): 675-950 € im Monat

Adresse: Machabäerstr. 28, 50668 Köln

Wertheim Boarding House

Auf drei Etagen in zentraler Lage findest du 40 flexible und feste Arbeitsplätze sowie Konferenzräume, die du nach Belieben mieten und nutzen kannst. Der gesamte Space besticht durch moderne Einrichtung und Liebe zum (gestalterischen) Detail. Alles wurde eigens von der Geschäftsführerin (studierte Innenarchitektin) eingerichtet. Darüber hinaus hat dieses Business- und Kulturzentrum zusätzlich noch Apartments in petto, die man entweder alleine, zu zweit oder sogar zu fünft bewohnen kann.

Tarife:

Tagesticket/Flex Desk: 28€  (12er Ticket: 199€)

Fix: 460 € im Monat

Adresse: Hansaring 12, 50670 Köln

Design Offices Köln Gereon

Die Design Offices Köln Gereon bestechen mit reiner, futuristischer Innenraumgestaltung, moderner Ausstattung und einem Hauch von New York. Hinzu kommen vielseitig nutzbare Office- und Coworking Spaces sowie Konferenz- und Event-Räume. Man hat außerdem die Möglichkeit, ein virtuelles Büro zu mieten, um eventuell von einer wirkungsvolleren Geschäftsadresse zu profitieren. Dieses Angebot ist in den meisten Coworking-Paketen enthalten, ist aber auch separat buchbar.   

Tarife:
Coworking Lobby: 29 € pro Tag

Coworking Space: 290 - 490 € im Monat (je nach Leistungspaket)

Virtuelles Büro: 119 € pro Monat

Adresse: Christophstraße 15-17, 50670 Köln



Ehrenspace

Vielleicht nicht ganz so groß, aber trotzdem sehr schick liegt das 150 m² große Ehrenspace in einem ehemaligen Atelier im Herzen von Ehrenfeld. Der Space befindet sich in einem ruhigen Innenhof, ist ebenerdig und hat sogar eine Dachterrasse. Hier wird Wert auf eine leistungsfördernde Atmosphäre und ein ruhiges und sauberes Ambiente und Miteinander gelegt.

Tarife:

Floating Space (10 Tage Zugang): 175 € im Monat

Fixed Space (24/7 Zugang): 275 € im Monat

Adresse: Venloer Straße 240, 50823 Köln

Wndrfuel

Als einer der ausgefalleneren Coworking Spaces in Köln findet man bei Wnderfuel einen Blend aus Arbeitsplatz- und Café-Atmosphäre. Hier geht es allerdings nicht nur darum, nebenher noch einen leckeren Kaffee zu trinken, es wird auch für das leibliche Wohl gesorgt - bei vollem Coworking Space-Leistungspaket. In dieser lockeren Atmosphäre ist das Networken besonders interessant und einfach - und für kurzentschlossene bzw. reisende Digital Nomads findet sich hier immer ein Plätzchen zum Arbeiten.

Preise erfahrt ihr auf Anfrage beim Community Management von Wndrfuel.

Adresse: Zülpicher Straße 30, 50674 Köln

COLABOR

Entspannt und kreativ arbeiten im industriellen Charme des Gemäuers: Hier treffen altes Industriegebäude auf moderne und minimalistische Einrichtung. Unter den hohen Decken und riesigen Fenstern lässt sich alleine und/oder im Team wunderbar arbeiten. Alle Arbeitsplätze sind voll ausgestattet und lassen keinen Wunsch offen.

Tarife:

VollTisch: 250 € im Monat

HalbTisch: 80 Stunden für 150 €

ViertelTisch: 40 Stunden für 100 €

Adresse: Vogelsanger Straße 187, 50825 Köln

MaJourie

Das MaJourie Coworking Space ist eines der kleineren Spaces in Köln. Die Plätze sind sehr beliebt, da das Arbeiten hier sehr angenehm ist. Eingebettet in das MaJourie Kunst- und Kultur-Management, ist das Coworking Space eine Ort der Kreativität. Deshalb sind hier besonders viele Künstler*innen und andere kreative Köpfe anzutreffen.Gelegen ist das Space in der hippen Südstadt - eine passende Adresse für die kreative Szene Kölns.   

Tarife:

MaJourie Flex: 17 € pro Tag

MaJourie Fix: 280 € pro Monat

Adresse: Kurfürstenstr. 8, 50678 Köln

Kennst du weitere Coworking-Spaces in Köln die noch in diese Liste gehören? Dann schreib uns gerne eine Mail an team@cologne.io


Dir gefällt dieser Artikel?

Dann hier Newsletter abonnieren und keine Artikel mehr verpassen: