Newsletter abonnieren

News

Zehn Minuten in 2050 - TH Köln entwickelt VR-Exponat für das Deutsche Museum Nürnberg

Eingereicht von franzen-r@web.de | 9. September 2020
Link: https://www.presseportal.de/pm/118033/4696976
Das Deutsche Museum plant, im Dezember 2020 mit dem Zukunftsmuseum in Nürnberg eine neue Außenstelle zu eröffnen, in der sich alles um Zukunftstechnologien dreht. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt entwickeln das Cologne Game Lab der TH Köln und das Museum ein Exponat für die Ausstellung: Mittels Virtueller Realität (VR) sollen die Besucherinnen und Besucher ein Alltags-Szenario aus dem Jahr 2050 erleben. „Mit unserer VR-Simulation möchten wir einen wissenschaftlich fundierten Blick in die Zukunft werfen. Natürlich sind solche Prognosen mit Unsicherheiten verbunden, aber die Besucherinnen und Besucher sollen erleben, welche technologischen Veränderungen uns als Gesellschaft erwarten könnten und welche Auswirkungen möglich sind“, erläutert die wissenschaftliche Mitarbeiterin Fee Bonny vom Cologne Game Lab. So könnten beispielsweise unsere Smartphones in 30 Jahren durch implantierte Geräte ersetzt sein, die unsere Wirklichkeit als „erweiterte Realität“ mit digitalen Informationen überlagern.

Newsletter abonnieren & keine News verpassen:

Weitere News