Newsletter abonnieren
Wettbewerbe

Die Red Bull Basement University sucht auch 2019 wieder Studierende, deren Ideen das Campusleben verbessern

von Charlotte Clarke, 14. Oktober 2019 09:15
Das Programm der Red Bull Basement University kehrt an den Campus in Deutschland zurück: Universitätsstudierende haben die Möglichkeit innovative Projekte zu entwickeln, die das Studierendenleben verbessern. Die globale Initiative von Red Bull hatte bereits im Vorjahr einen erfolgreichen Start hingelegt. Nun ist die nächste Generation an klugen Köpfen gefragt. Studierende, die mit ihren kreativen und technologischen Konzepten und Entwicklungen einen positiven Einfluss auf ihren Campus und darüber hinaus haben wollen, können sich ab sofort bewerben.

Als weltweite Initiative wird die Red Bull Basement University 2019 in 28 Ländern stattfinden. Macher*innen, Hacker*innen, Programmierer*innen, Architekt*innen, Designer*innen und Ingenieur*innen: Gesucht sind kreative Studierende aus den unterschiedlichsten Bereichen. In 2018 gab es mehr als 800 Anmeldungen von über 300 Universitäten aus 16 teilnehmenden Ländern. Durch die innovativen Ideen der Studierenden konnte das Campusleben bereits nachhaltig verbessert werden, z.B. durch das deutsche Team Mark Dinkel und Leonard Kracik, die ein Wahlsystem für mehr Mitsprache am Campusleben entwickelten. Gewinner wurde 2018 das Team Vacant aus Toronto mit einem Prototypen, mit dem Studierende in Echtzeit Informationen über die Verfügbarkeit von Arbeitsplätzen auf dem Campus abrufen können. »Während unseres Studiums haben wir festgestellt, dass die Nutzung von Räumlichkeiten am Campus ineffizient war«, erklärt Anna Pogossyan, die 2018 mit ihrem Partner Temirlan Toktabek den Global Workshop der Red Bull Basement University in Berlin gewann. »Durch Red Bull Basement University konnten wir unsere Idee auf die nächste Stufe heben.«

Auswahlprozess und Global Workshop

Anhand eines Abstimmungs- und Bewertungsverfahren werden aus jedem Land jeweils die beste Idee ausgewählt. Deutsche Studierende können nach Ende der Bewerbungsphase für ihre Lieblingsideen abstimmen. Im Anschluss wählt eine Jury aus den Favoriten den deutschen Gewinner. Dieses Team wird zunächst an einer fünfwöchigen Entwicklungsphase teilnehmen, um ihr Projekt mit der Unterstützung von Mentor*innen, wie unter anderem den Engineer Pedro Godoy, dem Stadtarchitekt Tomas Diez und dem Design- und Hardware-Spezialisten Wesley Lee, voranzutreiben. Bestens gerüstet sind sie eingeladen, gemeinsam mit den anderen nationalen Sieger*innen der weiteren 27 teilnehmenden Ländern an einem Global Workshop der Red Bull Basement University teilzunehmen. Vor Ort werden sie vier Tage lang an Vorträgen, Workshops und Mentoren-Sitzungen teilnehmen. Abschließend wird in einem Pitch-Wettbewerb der globale Gewinner gekürt. Der Global Workshop 2019 der Red Bull Basement University findet vom 12. bis 15. Dezember in Toronto, Kanada, statt. In 2018 nahmen am großen Finale – damals in Berlin – 16 Teams teil. Die Idee des deutschen Duos Mark Dinkel und Leonard Kracik schaffte es auf den dritten Platz.

Launchpad Events
Für alle Teilnehmer*innen, die an Red Bull Basement University interessiert sind, gibt es an mehreren Universitäten Informationsveranstaltungen: Red Bull Launchpads. Studierende haben die Möglichkeit in einem Vortrag inklusiver offener Fragerunde, sich mit Expert*innen über die Innovation von morgen an ihrem Campus in Deutschland auszutauschen. Als Vorbereitung zu den individuellen Einreichungen werden durch Kreativ-Workshops Probleme an den Campi aufgedeckt, eventuell bereits bestehende Ideen besprochen und passende Lösungsansätze kreiert. Launchpadveranstaltungen wird es an den Universitäten von Hamburg, Aachen, Köln, München, Berlin, Leipzig, Rostock, Karlsruhe und Darmstadt geben.

Über Red Bull Basement University

Die Red Bull Basement University ist eine globale kollaborative Initiative für Studierende mit zukunftsorientierten Denken. Ziel der Initiative ist es innovative Projekte mitzugestalten, die das Leben am Campus mittels Technologie verbessern. Die Red Bull Basement University lädt Studierende aus der ganzen Welt ein, den Status Quo in Frage zu stellen und innovative Lösungen für ein besseres Studierendenleben zu entwickeln. In 2018 gab es mehr als 800 Anmeldungen von über 300 teilnehmenden Universitäten aus 16 Ländern. 2019 findet die Red Bull Basement University in fast 30 Ländern statt, darunter Südafrika, Brasilien, die Türkei, die Schweiz und Japan. Der Global Workshop 2019 findet vom 12. bis 15. Dezember 2019 in Toronto, Kanada, statt.

Eine Anmeldung ist bis zum 28. Oktober 2019 möglich.

Weitere Informationen findest du auf der Website der zur Red Bull Basement University.


Dir gefällt dieser Artikel?

Dann hier Newsletter abonnieren und keine Artikel mehr verpassen:

Magazin

Persönliche Entwicklung

Personal Branding - in 5 Schritten zur »Marke Ich«

31. Oktober 2019

Interview mit Konrad Gutkowski und Felix Hartelt von »Coding da Vinci«

Coding trifft Kultur: Beim Kultur-Hackathon »Coding da Vinci« werden digitale Schätze aus dem Archiv ins öffentliche Licht geholt

30. Oktober 2019

Interview mit Markus Reinhold von »EINHUNDERT Energie«

Nie wieder Stromnachzahlung! CleanTech-Startup »EINHUNDERT Energie« macht Mieterstrom smart

23. Oktober 2019

Selbstständigkeit

Coworking Spaces in Köln

19. Oktober 2019